Briefmöwen

Ihr schickt uns Briefe, wir verteilen sie an Senioren und Seniorinnen und gemeinsam machen wir ihnen eine Freude.

shape

Bild

 

Eine Anleitung zum Briefschreiben

Der Anfang eines Briefs eignet sich herausragend, um sich selbst vorzustellen. Dafür haben wir hier einige Reflexionsfragen für dich, die dir dabei helfen können. Fragen:

  • Wie möchtest du dich gerne vorstellen?
  • Wie würdest du sich jemandem vorstellen, der dich noch nie zuvor getroffen hat?
  • Was ist etwas, das du gerne über dich erzählst?
  • Wann warst du stolz auf dich?
  • Hast du in letzter Zeit etwas Neues über dich gelernt?
  • Was macht dir Spaß? Bei welchen Tätigkeiten fühlst du dich richtig gut?
  • Was sind fünf Dinge, in deine du richtig gut bist?
  • Was treibt dich an?
  • Nach welchen Werten lebst du?
  • Nach welchen Werten möchtest du leben?
  • Lebst du deine Leidenschaften?

Nachdem du dich vorgestellt hast, kannst du z.B. davon erzählen, was dich so beschäftigt und worüber du viel und gerne nachdenkst oder redest.

Fragen:

  • Beschäftigt dich momentan etwas sehr stark?
  • Hast du etwas Neues gelernt seit dem Ausbruch der Pandemie?
  • Wofür bist du dankbar?
  • Auf welche drei Arten kannst du deine Komfortzone in den nächsten Wochen verlassen?
  • Was möchtest du in deinem Leben haben?
  • Was möchtest du loslassen?
  • Was ist die bisher größte Erkenntnis in deinem Leben?
  • Was ist dir wirklich wichtig im Leben und richtest du dein Leben danach aus?
  • Über welches Thema möchtest du noch mehr erfahren?

Manchmal ist das Beste, was du tun kannst, die richtigen Fragen zu stellen. Fragen, die inspirieren und zu neuen Denkweisen anregen. Nachdem du dich jetzt vorgestellt hast, überlege, welche Fragen du dem Briefempfänger/ der Briefempfängerin stellen könntest. Was interessiert dich?

Ideen:

  • Was hat dich heute zum Lachen oder lächeln gebracht?
  • Für welche Ratschläge, die du von anderen bekommen hast, bist du dankbar?
  • Was ist das Schönste, das dir heute/ diese Woche/ diesen Monat passiert ist?
  • Wie alt bist du und was genießt du besonders an diesem Alter?
  • Was liebst du an deinem Wohnort? Warum lebst du gerne hier und was macht den Ort so besonders?

Nun kannst du deinen Brief mit Wünschen und positiven Worten für dein Gegenüber beenden. Verziere deinen Brief mit Stickern, Malereien, lege ein Foto von dir oder deinem Haustier bei, eine schöne Postkarte oder ein Gedicht. Wofür du dich auch entscheiden solltest, wir freuen uns, dass du ein Teil unserer Aktion wirst!

Weitere Impulse:

  • Hast du ein Lieblingszitat, das dich inspiriert?
  • Was oder wer inspiriert dich?
  • Was sind drei gute Dinge, die dir heute passiert sind?
  • Welche drei Gewohnheiten machen dein Leben besser?
  • In welche Zeit würdest du gerne reisen, wenn du in die Vergangenheit oder Zukunft reisen könntest?